Reitplatzsand


Natürlich elastische, dabei trittsichere und rutschfeste Reitsande
in unterschiedlichen Körnungen für den Allroundreitsport, für das Voltigieren,
Springreiten, Westernreiten sowie für das Dressurreiten.

Die reinen, gewaschenen und klassierten Quarzsande aus verschiedenen Abbaugebieten sowie die regionalen preiswerteren Schwemmsande mit hohem Quarzanteil eignen sich für langlebige Tretschichten im Outdoor und Indoor-Bereich, für Dressurplätze, Paddocks, Führwege, Longierzirkel, für Pferdeschauen
und-Events.

Das abgerundete Quarzsandkorn besitzt eine hohe Härte. Dadurch ist es deutlich stabiler und langlebiger als
einfache Sande mit Schluff- oder gar Lehmanteil. Die Pferdehufe sinken im Schnitt
nur 1,5cm tief in den Sand ein; der feine elastische Quarzsand verdichtet sich unter
dem Huf und bietet Halt, ohne sich jedoch zu verfestigen. Gelenke und Sehen der
Pferde werden geschont, Verletzungen von Reiter und Pferd vorgebeugt.

Je nach Aufbau des Reitbodens und überwiegender Nutzung kann der
Quarzsand vollkommen ohne Zuschlagstoffe auskommen. Für spezielle Reitböden und
Anforderungen z.B. bezüglich der Schwerfestigkeit kann der Quarzsand z.B. mit Kunststoffvlieshäckseln
durchmischt werden. Weißer Quarzsand oder sehr heller Quarz-Schwemmsand, vermischt
mit  weißen Vlieshäckseln  ist überdies optisch sehr ansprechend und
daher für Schauen und Events im Innen- und Außenbereich eine attraktive
Tretschicht.

Reitplatzsand
Bezeichnung
Körnung
 
 
 
Quarzsand
0,1-0,3mm
                                                        
"Schwemmsand"
0,2-0,4 Richtwert
                                                        
Quarzsand, fast weiß
0,3-1mm